Direkt zum Inhalt
 
 
 

       

Halbtägiger Kurs zum Thema Stickmotiv

Sticken: Anatomie eines Musters

Stickerei ist hoch im Trend: Blumen und Herzen spriessen auf Kleidern, Jeans und Taschen. Was spektakulär aussieht, lässt sich mit etwas Systematik bewältigen. In diesem Kurs werden wir lernen, wie man ein beliebiges Motiv in ein Stickmuster übersetzt und auf einen Stoff überträgt. Das Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmer*innen die Anatomie des Stickmotivs zu vermitteln.

Als Motive eignen sich abstrakte, von Hand gezeichnete Formen, Blumen aus Herbarien oder anatomische Zeichnungen wie Skelett (siehe Titelbild). Ich werde ein paar Muster mitbringen und meine Arbeiten vorstellen, ansonsten kann man gerne eigenen Ideen umsetzen (Abdruck von Gegenständen, Zeichnung oder Foto). Gemeinsam werden wir das jeweilige Motiv besprechen und in eine Form bringen, die das Besticken möglich macht. Die Wahl der passenden Stick-Technik hängt weitgehend auch von persönlichen Preferenzen (was will und kann ich umsetzen), sowie von dem jeweiligen Stoff ab. 

Dieser Kurs versteht sich als eine freie Fortsetzung des Stitch Journal-Kurses. Selbstverständlich sind auch neue Interessierte willkommen! Als Voraussetzung sollte man Grundkenntnisse im Sticken mitbringen. Die im Kurs erlernten Techniken sollten die Teilnehmer*innen befähigen, das gemeinsam angefangene Motiv selbständig zu beenden. Auch werde ich gerne nützliche Tipps und Infos geben. 

Alle Unterlagen wie Stickmusterpalletten, Kopien und Material (Nähnadeln, Fäden, Stiffte, Stoff zum Besticken + Stickrahmen) werden bereitgestellt, Fr. 25.- 

Weitere Kurse